“Sag’s mir ins Gesicht!” Eine ARD- Kampagne

Auf meinen meta-kommentar auf tagesschau.de zum Beitrag
“Sag’ s mir ins Gesicht!”
NEU auf: www.sags.mir-ins-gesicht.de

______________________________________________________________________Tagesschau-Aktion zu Hatespeech

“Sag’s mir ins Gesicht”

“Hure”, “Verbrecher”, “Volksverräter” – solche Beleidigungen sind Alltag in Diskussionen im Netz. Eine laute Minderheit dominiert digitale Diskursräume. Mit der Aktion “Sag’s mir ins Gesicht” will die Tagesschau nun etwas dagegen unternehmen. Von Anna-Mareike Krause.mehr

__________________________________________________________________________
gab es einige Antworten. Sehr zu meiner Freude.

Und interessant, dass einige meta-Kommentatoren derartige Sprüche wie sie bei den ÖRREN zu hören sind, in einem durch Zwangsbeiträge finanziertes Medien nicht hören möchten.
Wenn ich mich dbzgl. geäußerst hätte, wäre mein Kommentar sicherlich wieder gesperrt worden. Aus diesem Grund habe ich hier einige Antworten kopiert.

Mein Kommentar auf meta.tagesschau.de:
“Am 27. Mai 2017 um 15:55 von kuerbis

Solange Böhmermann & Co. weiterhin von den Öffentlichen hofiert werden, ist unser Wertesystem im steten Fall nach unten.
Aktuell hat Böhmermann z.B. den US-Präsidenten als “Kacktyp” bezeichnet.
Da vergeht mir das Lachen!

Antworten dazu:

Am 27. Mai 2017 um 17:37 XXXX
15:55 Kuerbis: fehlende Glaubwürdigkeit

Sie haben völlig Recht. Solange Leute wie Böhmermann mit ordinären Sprüchen Karriere machen – man muss Erdogan kritisieren, aber nicht mit sexuellen Schimpfworten oder man mag Trump für einen krankhaften Narzisten halten, aber wer ihn als Kacktyp bezeichnet – ist es nicht wert als Comedian bezeichnet zu werden. Solche Leute sind verantwortlich für den Verfall von Anstand und Respekt vor anderen Menschen. Künstlerische Freiheit schön und richtig. Aber Trump als Kacktyp und Erdogan als Ziegenficker zu bezeichnen ist eine für Schande für europäische Kunst. Böhmermann macht mit seinen dummen Ausbrüchen von sich reden, aber die GEZ Gebühren ist er nicht wert.

Wenn die ARD mit der Tagesschau sich gegen Hetze wendet, sollte sie aber auch konsequent gegen Böhmermann sein. Oder dürfen Prominente ungestraft derartige Ausdrücke verwenden, während Otto – Normalverbraucher für solche Sprüche sich herbe Kritik anhören muss. Schmeißt Böhmermann aus dem Programm, dann seid ihr glaubwürdig, liebe ARD.

Am 27. Mai 2017 um 17:58 von XXXX

re kuerbis

Sie sprechen mir aus der Seele. Dieses ganze altruistische Geschwurbele dieser beiden “Damen” wird nichts bewirken, da Bömermann und andere selbsternannte Komiker hier immer einen “VORGEBEN”.
Die ARD hat´s immer noch nicht begriffen.
Wer Öl aufs Feuer gießt, wird IMMER primitive Reaktionen provozieren.
Nicht der Der, die Plattform hat, muss auch Recht haben. !!!

Am 28. Mai 2017 um 09:31 von XXXX
@kuerbis, 27., 15.15 Uhr:

“Haha, was für ein debiler, schlecht erzogener Kacktyp”, twitterte der Satiriker Jan Böhmermann laut Pressemeldungen (über den US-Präsidenten). Das wird man doch wohl sagen dürfen.

Volle Zustimmung zu Ihrer Ansicht. Wenn man etwas satirisch meint und die richtige Meinung vertritt, sind diejenigen, die gutes Benehmen einfordern, merkwürdig still. Unsere politische Kultur verkommt.

Am 28. Mai 2017 um 11:15 vonxxxx
… oder “Nazi-Schlampe”

und diese Reihe, lieber kuerbis, ließe sich beliebig fortsetzen. Denken wir z. B. an den “Moderator” Ehring, der mit ausdrücklicher Schützenhilfe des Senders die AfD-Spitzenpolitikerin Alice Weidel im “Öffentlich Rechtlichen” NDR als “Nazi-Schlampe” bezeichnen darf, weil sie die “Fahrt” der politischen Korrektheit auf den Müllhaufen der Geschichte antizipiert. Da vergeht nicht nur Ihnen das Lachen, wenn mit unseren alternativlosen “Gebühren” derartige eindimensionale Moral-Events finanziert werden. Man ahnt den Zweck und ist verstimmt ….

———————-

Am 27. Mai 2017 um 19:10 von XXXX
Richtige Richtung

Seit ca. ´96 bin ich im Internet bzw. in diversen Foren unterwegs. Seit einigen Jahren verliere ich jedoch die Lust am Kommentieren und schreiben. Ich habe mich aus fast jedem Forum zurückgezogen und lese auch z.B. die Kommentare auf Tagesschau.de immer seltener.

Seit einigen Jahren ist das Miteinander im Netz einfach nur noch “sch … lecht” geworden. Um es nett auszudrücken.

Ich bewege mich (leider) nur noch in Foren, in dem sehr strenge Regeln für das höfliche Miteinander bestehen und nur vernünftige und durchdachte Meinungen akzeptiert werden. Alle anderen /alles andere wird dort rücksichtslos gebannt.

Natürlich wird uns in diesem Forum öfters mal eine “Diktatur” oder eine “Erstickung” einer freien Diskussionskultur vorgeworfen. Das ist uns aber egal, denn es funktioniert.

Ich bin gespannt, ob Jan B. Herrn T. auch in einem persönlichen Gespräch als “Kacktyp” bezeichnen würde.

Die Aktion der ARD empfinde ich als ersten Schritt in die richtige Richtung.

———————

Am 28. Mai 2017 um 09:32 von xxxxx
Hass, das neue Modewort

Hass, besser noch hatespeech, ist das neue schwammige Modewort um Menschen mundtot zu machen. Auch wird hier der Eindruck erweckt, dieses Phänomen gäbe es nur von rechts. Tatsächlich gibt es dieses Phänomen auch von links. Im diesem hier vorliegenden Forum der Tagesschau werden viele, auch gänzlich harmlose Kommentare nicht freigegeben. Kommentare die den US Präsidenten Trump als “Trumpel” bezeichnen etc. werden nicht zensiert, obwohl ich die TS darauf aufmerksam machte. Jan Böhmermann bezeichnete Trump in Twitter als “Kackarsch” - das wurde von der Tagesschau sogar veröffentlicht. Ich wurde hier im Forum bei einer Atomkraftdiskussion schon ungestraft als “Lügner”, “Fakenewsverbreiter” etc. veschimpft. Sie können sich vorstellen, warum: Ich sprach für die Atomkraft und berichtete von modernen Reaktoren. Diese Beschimpfungen wurden nicht von der TS herausgefiltert, so dass ich annehmen muss, dass mit zweierlei Maß gemessen wird.

_________________

Am 28. Mai 2017 um 10:37 von xxxx
Zitat: “Jan Böhmermann”

Zitat: “Jan Böhmermann bezeichnete Trump in Twitter als “Kackarsch” – das wurde von der Tagesschau sogar veröffentlicht.”

Ich muss mich selbst korrigieren. Jan Böhmermann bezeichnete Trump per Twitter nicht als “Kackarsch” sondern als “Kacktyp”. Der Rest stimmt, es wurde von der Tagesschau veröffentlicht.

————————–

Am 28. Mai 2017 um 17:46 von xxxx
Mir fehlen die Worte

Ich bin wieder einmal erschüttert, für was die GEZ-Gebühren verwendet werden….bei dieser “Aktion” weiss ich nicht mehr, ob ich lachen oder weinen soll.

Ich weiss aber, dass ich seit heute die Bmühungen der AfD, die öffentlichen-rechtlichen Sender abzuschaffen, unterstützen werde.

Ich erlaube mir dennoch darauf hinzuweisen, dass beispielsweise ein Herr Böhmermann, dessen Gehalt über die GEZ finanziert wird, die Präsidenten anderer Staaten in deren Abwesenheit als “Kacktyp” (Trump) oder “pädophilen Ziegenficker” bezeichnet hat….soviel zum Splitter im Auge des anderen.

Hinweis:
Ich habe mir erlaubt,  die Namen der Kommentatoren mit XXXX zu anonymisieren.

Obwohl ich eigentlich auf meta.tagesschau.de vermisse, dass die Kommentatoren sich nicht untereinander austauschen können wie in einem echten Forum.

Also: Liebe Tagesschau.

Macht das Forum offener, damit man erfahren kann, wer hinter dem Kommentar steckt und macht es auch deutlich, wer die Veröffentlichung eines Kommentars “zensiert”.
Dann könnte man eine ehrliche Diskussion über die Aktion “Sag’s mir ins Gesicht” fortsetzen!


Hinterlasse eine Antwort

Connect with:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>