unsoziale Rundfunkbeiträge 2013

Die Wirtschaft hat aufgrund ihrer Lobbyisten schon Nachbesserungen erreicht. So bleibt z.B. das erste Firmenfahrzeug frei von R-beiträgen.
Doch was ist mit den Bürgerinnen und Bürger, die nicht Harz-IV beziehen, aber dennoch nur ein geringes Einkommen, Rente, etc. haben?
Dieser Personenkreis muss evtl. fast 6% ihres Einkommens an Rundfunkbeitrag zwangsweise abführen! [-> Berechnungen hier ]

Das ist unsozial, weil dieser Personenkreis keine Wahl hat, den Zwangsgebühren zu entkommen.

Hinterlasse eine Antwort

Connect with:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>