Weiterer Professor gegen Rundfunkbeitrag

Laut einem Bericht von der FAZ (vom 16.12.12)

Zitat:
Finanzen der öffentlich-rechtlichen Sender intransparent
„Wenn Rundfunk künftig als ,Leistung für die Allgemeinheit’ definiert und von der Allgemeinheit finanziert wird, dann hat die Allgemeinheit das Recht zu erfahren, wie viel Geld in welche Leistungen fließt“, sagt Christoph Degenhart, Verfassungsrechtsprofessor in Leipzig und Experte für Medienrecht

One Comment

  1. Thomas 5. April 2017 08:20 Antworten

    Mittlerweile weigern sich ja doch immer mehr Menschen diese Beiträge zu zahlen und es werden immer mehr. Man kann allerdings nur hoffen, dass das Thema endlich mal ein für alle mal geklärt wird und diese Kosten irgend wann komplett abgeschafft werden.

    http://www.finanznachrichten.de/

Hinterlasse eine Antwort

Connect with:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>