“Sag’s mir ins Gesicht!” Eine ARD- Kampagne

Auf meinen meta-kommentar auf tagesschau.de zum Beitrag
“Sag’ s mir ins Gesicht!”
NEU auf: www.sags.mir-ins-gesicht.de

______________________________________________________________________Tagesschau-Aktion zu Hatespeech

“Sag’s mir ins Gesicht”

“Hure”, “Verbrecher”, “Volksverräter” – solche Beleidigungen sind Alltag in Diskussionen im Netz. Eine laute Minderheit dominiert digitale Diskursräume. Mit der Aktion “Sag’s mir ins Gesicht” will die Tagesschau nun etwas dagegen unternehmen. Von Anna-Mareike Krause.mehr

__________________________________________________________________________
gab es einige Antworten. Sehr zu meiner Freude.

Und interessant, dass einige meta-Kommentatoren derartige Sprüche wie sie bei den ÖRREN zu hören sind, in einem durch Zwangsbeiträge finanziertes Medien nicht hören möchten.
Wenn ich mich dbzgl. geäußerst hätte, wäre mein Kommentar sicherlich wieder gesperrt worden. Aus diesem Grund habe ich hier einige Antworten kopiert.

Mein Kommentar auf meta.tagesschau.de:
“Am 27. Mai 2017 um 15:55 von kuerbis

Solange Böhmermann & Co. weiterhin von den Öffentlichen hofiert werden, ist unser Wertesystem im steten Fall nach unten.
Aktuell hat Böhmermann z.B. den US-Präsidenten als “Kacktyp” bezeichnet.
Da vergeht mir das Lachen!

Antworten dazu:

Am 27. Mai 2017 um 17:37 XXXX
15:55 Kuerbis: fehlende Glaubwürdigkeit

Sie haben völlig Recht. Solange Leute wie Böhmermann mit ordinären Sprüchen Karriere machen – man muss Erdogan kritisieren, aber nicht mit sexuellen Schimpfworten oder man mag Trump für einen krankhaften Narzisten halten, aber wer ihn als Kacktyp bezeichnet – ist es nicht wert als Comedian bezeichnet zu werden. Solche Leute sind verantwortlich für den Verfall von Anstand und Respekt vor anderen Menschen. Künstlerische Freiheit schön und richtig. Aber Trump als Kacktyp und Erdogan als Ziegenficker zu bezeichnen ist eine für Schande für europäische Kunst. Böhmermann macht mit seinen dummen Ausbrüchen von sich reden, aber die GEZ Gebühren ist er nicht wert.

Wenn die ARD mit der Tagesschau sich gegen Hetze wendet, sollte sie aber auch konsequent gegen Böhmermann sein. Oder dürfen Prominente ungestraft derartige Ausdrücke verwenden, während Otto – Normalverbraucher für solche Sprüche sich herbe Kritik anhören muss. Schmeißt Böhmermann aus dem Programm, dann seid ihr glaubwürdig, liebe ARD.

Am 27. Mai 2017 um 17:58 von XXXX

re kuerbis

Sie sprechen mir aus der Seele. Dieses ganze altruistische Geschwurbele dieser beiden “Damen” wird nichts bewirken, da Bömermann und andere selbsternannte Komiker hier immer einen “VORGEBEN”.
Die ARD hat´s immer noch nicht begriffen.
Wer Öl aufs Feuer gießt, wird IMMER primitive Reaktionen provozieren.
Nicht der Der, die Plattform hat, muss auch Recht haben. !!!

Am 28. Mai 2017 um 09:31 von XXXX
@kuerbis, 27., 15.15 Uhr:

“Haha, was für ein debiler, schlecht erzogener Kacktyp”, twitterte der Satiriker Jan Böhmermann laut Pressemeldungen (über den US-Präsidenten). Das wird man doch wohl sagen dürfen.

Volle Zustimmung zu Ihrer Ansicht. Wenn man etwas satirisch meint und die richtige Meinung vertritt, sind diejenigen, die gutes Benehmen einfordern, merkwürdig still. Unsere politische Kultur verkommt.

Am 28. Mai 2017 um 11:15 vonxxxx
… oder “Nazi-Schlampe”

und diese Reihe, lieber kuerbis, ließe sich beliebig fortsetzen. Denken wir z. B. an den “Moderator” Ehring, der mit ausdrücklicher Schützenhilfe des Senders die AfD-Spitzenpolitikerin Alice Weidel im “Öffentlich Rechtlichen” NDR als “Nazi-Schlampe” bezeichnen darf, weil sie die “Fahrt” der politischen Korrektheit auf den Müllhaufen der Geschichte antizipiert. Da vergeht nicht nur Ihnen das Lachen, wenn mit unseren alternativlosen “Gebühren” derartige eindimensionale Moral-Events finanziert werden. Man ahnt den Zweck und ist verstimmt ….

———————-

Am 27. Mai 2017 um 19:10 von XXXX
Richtige Richtung

Seit ca. ´96 bin ich im Internet bzw. in diversen Foren unterwegs. Seit einigen Jahren verliere ich jedoch die Lust am Kommentieren und schreiben. Ich habe mich aus fast jedem Forum zurückgezogen und lese auch z.B. die Kommentare auf Tagesschau.de immer seltener.

Seit einigen Jahren ist das Miteinander im Netz einfach nur noch “sch … lecht” geworden. Um es nett auszudrücken.

Ich bewege mich (leider) nur noch in Foren, in dem sehr strenge Regeln für das höfliche Miteinander bestehen und nur vernünftige und durchdachte Meinungen akzeptiert werden. Alle anderen /alles andere wird dort rücksichtslos gebannt.

Natürlich wird uns in diesem Forum öfters mal eine “Diktatur” oder eine “Erstickung” einer freien Diskussionskultur vorgeworfen. Das ist uns aber egal, denn es funktioniert.

Ich bin gespannt, ob Jan B. Herrn T. auch in einem persönlichen Gespräch als “Kacktyp” bezeichnen würde.

Die Aktion der ARD empfinde ich als ersten Schritt in die richtige Richtung.

———————

Am 28. Mai 2017 um 09:32 von xxxxx
Hass, das neue Modewort

Hass, besser noch hatespeech, ist das neue schwammige Modewort um Menschen mundtot zu machen. Auch wird hier der Eindruck erweckt, dieses Phänomen gäbe es nur von rechts. Tatsächlich gibt es dieses Phänomen auch von links. Im diesem hier vorliegenden Forum der Tagesschau werden viele, auch gänzlich harmlose Kommentare nicht freigegeben. Kommentare die den US Präsidenten Trump als “Trumpel” bezeichnen etc. werden nicht zensiert, obwohl ich die TS darauf aufmerksam machte. Jan Böhmermann bezeichnete Trump in Twitter als “Kackarsch” - das wurde von der Tagesschau sogar veröffentlicht. Ich wurde hier im Forum bei einer Atomkraftdiskussion schon ungestraft als “Lügner”, “Fakenewsverbreiter” etc. veschimpft. Sie können sich vorstellen, warum: Ich sprach für die Atomkraft und berichtete von modernen Reaktoren. Diese Beschimpfungen wurden nicht von der TS herausgefiltert, so dass ich annehmen muss, dass mit zweierlei Maß gemessen wird.

_________________

Am 28. Mai 2017 um 10:37 von xxxx
Zitat: “Jan Böhmermann”

Zitat: “Jan Böhmermann bezeichnete Trump in Twitter als “Kackarsch” – das wurde von der Tagesschau sogar veröffentlicht.”

Ich muss mich selbst korrigieren. Jan Böhmermann bezeichnete Trump per Twitter nicht als “Kackarsch” sondern als “Kacktyp”. Der Rest stimmt, es wurde von der Tagesschau veröffentlicht.

————————–

Am 28. Mai 2017 um 17:46 von xxxx
Mir fehlen die Worte

Ich bin wieder einmal erschüttert, für was die GEZ-Gebühren verwendet werden….bei dieser “Aktion” weiss ich nicht mehr, ob ich lachen oder weinen soll.

Ich weiss aber, dass ich seit heute die Bmühungen der AfD, die öffentlichen-rechtlichen Sender abzuschaffen, unterstützen werde.

Ich erlaube mir dennoch darauf hinzuweisen, dass beispielsweise ein Herr Böhmermann, dessen Gehalt über die GEZ finanziert wird, die Präsidenten anderer Staaten in deren Abwesenheit als “Kacktyp” (Trump) oder “pädophilen Ziegenficker” bezeichnet hat….soviel zum Splitter im Auge des anderen.

Hinweis:
Ich habe mir erlaubt,  die Namen der Kommentatoren mit XXXX zu anonymisieren.

Obwohl ich eigentlich auf meta.tagesschau.de vermisse, dass die Kommentatoren sich nicht untereinander austauschen können wie in einem echten Forum.

Also: Liebe Tagesschau.

Macht das Forum offener, damit man erfahren kann, wer hinter dem Kommentar steckt und macht es auch deutlich, wer die Veröffentlichung eines Kommentars “zensiert”.
Dann könnte man eine ehrliche Diskussion über die Aktion “Sag’s mir ins Gesicht” fortsetzen!


Zum Thema Maut: Mein Kommentar dazu wurde nicht gesperrt

Was für ein Wunder!
Mein Kommentar auf meta.tagesschau.de zum Thema Maut wurde nicht gesperrt.
Hatte ihn auch sehr bedacht gewählt.

Abbildung: Screenshot aus tagesschau.de vom 28.02.2017
Mein Kommentar lautete:

Am 28. Februar 2017 um 19:26 von XXXX

Maut und Rundfunkbeitrag? Ich sehe Zusammenhänge

Die CSU , insbesondere Seehofer, hatten die Rundfunkbeiträge kritisiert. Doch die Maut hat viele Ähnlichkeiten mit den Rundfunkbeiträgen.
Die Maut soll auch gerechter sein: Wer die Autobahn benutzt, der soll zahlen!
Doch bei der Berechnung und den Einnahmen gibt es gravierende Unterschiede.
Danach müsste die Maut nicht erlaubt sein, weil die Infrastruktur, die Verwaltung, die Technik im Vergleich zu den Einnahmen zu hohe Verwaltungskosten verursachen.
Nur etwas für Fachleute auf diesem Gebiet, aber ein interessanter Ansatz!
Wer kennt sich da noch besser aus?

Und es gab Antworten dazu:

Am 28. Februar 2017 um 20:01 von gman

ZU19:26kuerbis”Maut und Rundfunkbeitrag? Ich sehe Zusammenhänge”

“Die CSU , insbesondere Seehofer, hatten die Rundfunkbeiträge kritisiert. Doch die Maut hat viele Ähnlichkeiten mit den Rundfunkbeiträgen.
Die Maut soll auch gerechter sein: Wer die Autobahn benutzt, der soll zahlen!
Doch bei der Berechnung und den Einnahmen gibt es gravierende Unterschiede.
…”

@kuerbis, ja, da gibt es erhebliche Unterschiede. Fakt ist, der Rundfunkbeitrag wird für jede Wohnung fällig, völlig unabhängig von der Nutzung öffentlich-rechtlicher Medien. Wie groß der Fernseher, wie leistungsstark die Medienanlage oder wie hoch der Stromverbrauch ist spielen keine Rolle. Bei der Maut ist das doch anders oder?!

Die betagte Rentnerin im betreuten Wohnen mit Kochplatte und WC zahlt soviel wie der vielköpfige Villenhaushalt mit umfangreicher Medienausstattung und Fuhrpark. Soviel zur Gerechtigkeit. Sozial und gerecht ist da im Gegensatz zur Maut überhaupt nichts.

Der Rundfunkbeitrag ist außerdem ein Kind von Kurt Beck und der ist immer noch SPD-Mitglied.


Dieser Kommentar findet meine volle Zustimmung.
Die SPD sollte lieber bei so kleinen Dingen wie z.B. Rundfunkbeitrag anfangen, für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen.

Dazu fällt mir ein anderer Kommentar von mir ein, der natürlich von den ÖRREN zensiert d.h. gesperrt wurde.

24.02.201711:39 | DTrend: SPD erstmals seit zehn Jahren vor Union

Richtig?! Die meisten Länderchefs gehörten und gehören immer noch zur SPD und die beschlossen 2010 einen Rundfunkbeitrag, der m.E. unsozial, ungerecht und undemokratisch ist!
Wie kann eine Partei größere Probleme lösen wollen, wenn sie nicht einmal diesen kleinen R-Beitrag sozial auf alle Bürgerinnen & Bürger verteilen können.
Solange sich diesbzgl. nichts bewegt, werde ich diese SPD nicht wählen!

Eine SPD, die sich nicht vorstellen kann, dass ~ 17 Euro/mtl. für viele Personen eine Menge Geld ist, darf und kann m.E. nicht gewählt werden.


Hinweis.
Da “die ÖRREN” es vormachen, dass Kommentare auf facebook, twitter & Co. zu Fernsehdiskussionen veröffentlicht werden, tue ich es hier ebenfalls, obwohl mir es rechtlich nicht gerade gefällt.

Mein alter Slogan lautete (2011) zur Zeit von Rundfunkgebühren “PC-Gebühren” auf internetfähige Rechner:

Keine Maut auf der Datenautobahn!

Was in Schweden tatsächlich los ist! “Fake News” von ARD

ARD & ZDF – “meine ÖRREN” – amüsieren sich wieder über Trumps Äußerungen. Sie zitieren aus einer schwedischen “Bild”-Zeitung und verharmlosen die tatsächliche Situation in Schweden.

Screenshot aus tagesschau.de am Montag (20.02.17)

Ja! Amerika hat zwar eine Zeitverschiebung um 6 Stunden, d.h. wenn hier in EU etwas geschieht, dann könnte der US-Präsident noch schlafen! – Auch diese Zeitverschiebung wird häufig nicht berücksichtigt!
Doch es spielt m.E. eine untergeordnete Rolle ob es “gestern”, “vorgestern” oder vorvorgestern” war.
Ich musste wieder “googeln” . Ich googelte nach “Schweden Kriminalität” und sieha da:
Schweden hat seit Tagen wieder erhebliche Probleme z.B. in Malmö. Da wurde bereits seit Anfang 2017 der 3. Mensch  auf offener Straße erschossen.

Aber es kommt noch dicker: Die Schweden haben direkt mit ihrer Asylpolitik ein großes Problem. So stieg die Anzahl von Vergewaltigungen von jungen Frauen um über 1400%.
Es gibt “no go” Areas – da geht der Normalbürger nicht hinein und selbst die Polizei nur noch mit Verstärkung in Schweden.

Hier ein Suchergebnis (Montag 20.02.2017) – (Trump hielt die Rede am 17?.02.17)

Screenshot einer google-Suche. News am 20.02.17 nach “Schweden Kriminalität”

Und ARD verlinkt auf die schwedische “Bild”-Zeitung”!

Für derartigen “Qualitätsjournalismus” verweigere ich meine Rundfunkbeiträge!

Und meine Unterstützung hat der US-Präsident Trump, wenn er die verlogene Presse angreift!
Von dt. Lügenpresse will ich nicht reden, denn das würde die jetzige Situation noch verharmlosen.

Anmerkung: Was hat Trump tatsächlich gesagt?
Er sagte:
“Seht, was in Deutschland passiert, seht, was letzte Nacht in Schweden passiert ist. Schweden, wer hätte das gedacht? Schweden – sie haben ganz viele reingelassen, nun haben sie Probleme, wie sie es nie für möglich gehalten hätten.”

Von einem Anschlag in Schweden hat er definitiv nicht geredet! Dieses interpretieren die feindlichen Medien hinein.  Also sind die Meldungen “Fake News” .
Er hat doch lediglich gesagt “Seht, … was letzte Nacht in Schweden passiert ist”

Und man sollte tatsächlich einmal nach Schweden schauen, denn Schweden hat wie auch Deutschland ein großes Problem mit der Flüchtlingspolitik – Nein mit den Flüchtlingen!

Und ARD tagesschau verbreitet auch heute (20.02.17)
“Trump hatte zuvor bei einer Rede vor Anhängern im Bundesstaat Florida am Samstag einen Anschlag in Schweden herbeizitiert, der gar nicht verübt wurde.”

Von einem Anschlag redet Trump nicht!
Das sind eindeutige “FAKE NEWS” der tagesschau!

© tagesschau.de 20.02.17

blaue Markierung: “Fake News” der tagesschau.de

Eindeutig “Fake News”! Auch dann, wenn man anschließend den Originaltext zitiert, der belegt, dass er nicht von einem Anschlag gesprochen hat!


Besucherzahlen bei Vereidigung von Trump

Aus © tagesschau.de – Bilderstrecke zur Amtseinführung

Anmerkung: Heute wird berichtet, dass sich Trump über die Berichterstattung beschwert hat.

Ja! Viele Medien berichteten davon und zeigten ebenso das obige Bild.
Man könnte jedoch die “Leere” auch anders interpretieren:
Obama hat die Welt unsicherer gemacht. Das belegen allein die sehr hohe Anzahl an Sicherheitskräften.
Ja! Wer mit Drohnen tötet, der zerstört auch die Sicherheit im eigenen Land.
die Folge; Großveranstaltungen werden gemieden, es sei denn Politveranstaltungen werden zu einem “Musik-Festival”

Und nun gibt’s auch schon Gegendemonstrationen. “Regime-Change”  nach bereits 2 Tagen?
Ja! Madonna würde ich auch gerne sehen, ohne dreistellige Eintrittskarte kaufen zu müssen. Ebenso andere Showgrößen, welche nun alle “kostenlos” auftreten oder von anderen gesponsert werden.

Mir wird nur noch schlecht! Wenn diese Fakten, welche nun “Hunderttausende” auf die Bühne locken, nicht genannt bzw. unterdrückt werden, dann sind es ebenso “Fake News”.

Nachtrag: Ich habe folgende Information dazu erstaunlicherweise bei der FAZ gefunden:
Ich zitiere aus der FAZ (http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/streit-um-zuschauerzahl-hat-trump-mehr-fans-oder-gegner-14722016.html):

“Die „New York Times“ nannte Spicers sowie Trumps Äußerungen unwahr. Die Aufnahmen von 2009 und 2017 seien jeweils 45 Minuten vor dem Ablegen des Amtseids aufgenommen worden. Bis zum Beginn von Trumps Rede seien allerdings noch Zuschauer dazugekommen.

Andere Aufnahmen vom Freitag scheinen zu bestätigen, dass viele Flächen, die in den umstrittenen Fotos noch leer sind, bis zur Ansprache von Zuschauern besetzt wurden. Das feuchte Wetter könnte dazu beigetragen haben, dass viele Menschen sich erst spät auf den Weg zur Zeremonie gemacht hatten.

Außerdem wurde folgendes Bild (ebenfalls von Reuters)
gezeigt, welches erheblich von anderen Bildern (z.B. die von den ÖRREN)  abweicht:

Bildquelle: aus der FAZ ©Bild Reuters
Eine ganz andere Perspektive ?


Meine neue Rubrik:Meta-meta

Auslese einiger Meta-Kommentare auf meta.tagesschau.de

Am 07. Januar 2017 um 10:40 von jukep

Putin war’s

Alle Hochachtung!
Während die USA bei ihren ungezählten Regime-Change viel Tot, Not und Elend produzieren (meistens ist es hinterher noch schlimmer als vorher) benötigt Putin nur ein Mausklick um in der IT Supermacht einen Regime-Change zu bewerkstelligen. Was für eine Blamage für die USA. Ich empfehle den Verantwortlichen in den USA schnellstens den Mantel des Stillschweigens hervorzuholen wenn sie sich nicht noch mehr blamieren wollen.

Dieser Kommentar entspricht auch meiner Meinung!
Ähnlicher Kommentar von mir wäre sicherlich wieder zensiert worden, weil ich hier die ARD mit hineingezogen hätte.

weitere Auslese


Putin soll US-Wahl beinflusst haben

Eine Beeinflussung, egal woher sie kommt ist legitim und normal, solange die Wahl nicht gefälscht ist und das wurde ja gestern hier auf ARD schon berichtet, daß Clapper eben bestätigt hat, daß bzgl. einer definitiven Verfälschung des Wahlergebnisses durch Cyberangriffe nichts zu finden war. Eine wesentlich stärkere Beeinflussung haben die Medien ausgeübt, indem sie ungleich mehr, Hillary Clinton favorisiert haben.
Ausserdem – die Wähler habe die überzogene Favorisierung Hillarys gespürt. Und das ist auch ein Warnung an die gesamte Nachrichtenerstattung – im falschen Glauben, es liesse sich mit einer unaufrichtigen und unlauteren Nachrichtenproduktion eine lohnendes Ziel erreichen.
Wenn es eine Wahl sein soll, so soll der Wähler ja auch von der einen oder anderen Seite angezogen sein, sonst ist es ja keine Wahl.
Zudem ist doch die Aussenpolitik der USA, selbst auch immer wieder emsig dabei, Wahlausgänge in anderen Ländern nach ihrem Wunsch zu forcieren.

Am 07. Januar 2017 um 08:52 von DKAQI

“Clapper (DNI) log 2013

“Clapper (DNI) log 2013 gegenüber Abgeordneten in einer Anhörung, die NSA würde keine Amerikaner abhören.” Telepolis 6.1.17

Die TS berichtet im postfaktischen Zeitraum.
Obama, Clinton sowie CIA/NSA/DNI und die vielen anderen kaum bekannten Spionage/Desinformations-und Lauschclubs der USA sind schlechte Verlierer. Der Inhalt der Mails ist für sie kein Problem. Ziel dieser Leute ist, jegliche Gespräche mit Russland zu unterbinden. Vergessen, der radikale Einsatz von Obama und seiner Frau im Wahlkampf für Clinton, vergessen die mehr als unfaire Intrige und das abservieren von Sanders durch eben diese Akteure. Vergessen auch, dass H.Clinton auf der Liste der unbeliebtesten Politiker einen Spitzenplatz belegte. Was komplett vergessen wird, es war die Präsidentenwahl in dem Land, woher mit die Väter der heutigen Demokratie stammen.

Das, auch bei uns mediale, Getöse vergisst, dass CIA/NSA und Kollegen viele Staaten noch heute unterwandern.
Nach m.M: schlechte Verlierer sind hier am Werk

Am 07. Januar 2017 um 08:55 von Rebel-Lion

Projektionen ?

Selbst wenn die Behauptung der CIA richtig sein sollte,was ich bezweifle, bedenke man bitte dies. Die CIA rühmt sich noch heute die Wahl in Russland 1989 zu Gunsten Boris Jelzins erfolgreich manipuliert zu haben, als die Möglichkeit bestand das die Kommunisten erneut die Macht übernehmen könnten. Dazu wird gar nicht verholen in dutzenden anderen Ländern die Wahlen manipuliert zu haben. Vielleicht ist das alles eher eine Projektion wie man in der Psychologie einen psychischen Abwehrmechanismus nennt.

Am 07. Januar 2017 um 09:02 von wilf65

Gelassenheit

Die USA brauchen keine Russen, um ihre Art des Wahlkampfes schlecht aussehen zu lassen. Die Wahl 2000, die nicht an der Urne, sondern durch das Oberste Gericht entschieden wurde und die Art der Finanzierung der Wahlkampagnen genügen dafür eigentlich schon.

Was wäre denn gewesen, wenn erst nach der Wahl die Mauscheleien gegen Sanders beim DNC aufgedeckt worden wären?
Hätte das und ihre emails nicht ebenso, oder bei einer Siegerin Clinton sogar noch mehr das Vertrauen in den demokratischen Prozess beschädigt?

Wie genau nun Russlands Kampagne ausgesehen hat, wissen wir nicht.
War der Hack der Demokraten Teil dieser Kampagne? Wird das explizit gesagt?

Wenn Wähler so unreif sind, sich von manipuliertem Mediengezwitscher beeinflussen zu lassen, dann bekommen eben Leute wie Donald Trump ihre Chance. Schlimm nur, dass die Vielen, die im Lauf der Geschichte Leib und Leben im Kampf um Demokratie gelassen haben und heute noch überall in der Welt lassen, durch solch fahrlässigen Umgang mit dieser historischen Delikatesse Wahlrecht verspottet werden. Perlen vor die Säue…

Am 07. Januar 2017 um 09:08 von MehrheitsBürger

Auch in Deutschland: Mehrheit gegen / AfD pro Trump

Die US-Wahlkampf-Beeinflussung durch russische Dienste ist die Blaupause für den deutschen Bundestagswahlkampf.

“Unser Mädchen Lisa” war schon mal der Probelauf, wie durch Fake News Einfluss auf die deutsche Öffentlichkeit genommen werden soll. Ein orchestriertes Zusammenspiel aus dem Gruselkabinett der Propaganda-Medien von RT, Sputnik, Breitbart (s. “Dortmunder Kirchenbrand Fake”) und Social Bots legt ein Feuerwerk der versuchten Wahlmanipulation für die BTW 2017 zumindest nahe.

Aber es sind nicht nur verdeckte Operationen, welche die deutschen Institutionen erwarten.

Während Trump von einer breiten Mehrheit der Deutschen abgelehnt wird, gibt es eine kleine aber in den sozialen Medien und digitalen Foren überaktive Minderheit, welche das vorgegebene und nun verbundene Narrativ Trump – Putin aufnimmt.

Diese ist – wie aus Umfragen leicht entnehmbar – fast deckungsgleich mit dem Anhang der AfD.

Am 07. Januar 2017 um 10:41 von Euro-Made

Ist denn schon Sommerloch ?

Oder wie lange muss man sich diese unendliche Geschichte einer “russischen Einflussnahme” auf den Ausgang der Präsidentenwahl noch anhören.
Nicht nur mit diesem Beitrag wird suggeriert, daß letztendlich eine “Anordnung” Putins dazu geführt hat, daß der Clinton-Clan die Wahl verloren hat.

Die Verschwörungstheorie gleitet dort ins Absurde ab, wo so getan wird, als hätten die Wahlmänner ferngesteuert Trump gewählt.
Wie blöde auch, daß die Nachzählungen nichts an Beweislast liefern.
Cui bono ?

Ach so, was ist eigentlich mit den Kaffeefahrten der SPD vom Seniorenheim zum Wahllokal und zurück. War in NRW in den 80zigern gang und gäbe. War das Wahlbeeinflussung oder ist das nur eine Verschwörungstheorie ?

Solange jeder Wähler in der Wahlkabine letztendlich sein Kreuz macht, hat die Demokratie die Wahl gewonnen. Alles andere ist doch Sommerloch…

Am 07. Januar 2017 um 11:02 von AlterSimpel

Regime Change mal anders ?

Daß Russland ein Interesse daran hat, wer US-Präsident wird, dürfte klar sein.
Auch die EU hat solche Interessen, die panischen Berichte im Stile von “was nun” nach Trumps Erfolg zeigen das: man hätte sich Clinton gewünscht, darauf hat man gehofft und (nur) darauf war man hier vorbereitet.

Kommentarfunktion auf meta.tagesschau.de ausgeschaltet!

Zu den wichtigsten politischen Themen kann der User auf meta.tagesschau.de keine Stellung beziehen.
Die ÖRREN wissen, dass diese Propaganda, welche z.Z. läuft, von vielen nicht getragen wird.

Und so etwas nennt sioch dann “Demokratie”.
Die “Fake-News” halten an! Und die “Fake-Oldies” bleiben unerwähnt.

Der Westen kann nicht begreifen, dass nun in Aleppeo Frieden einkehren könnte.

Meinen neuen “Stall”hasen habe ich “Trumpi” genannt!

Die ganze Nacht habe ich auf tagesschau.de online die US-Wahl verfolgt.
Ich wollte sehen, wie die Gesichter, die Stimmung und auch die Kommentare sich ändern, wenn ein Sieg D. Trump wahrscheinlicher wird.

Und mein Wunsch ging in Erfüllung: Einmalig wurde mir vorgeführt wie verlogen und voreingenommen und eigentlich auch schon wie dumm hier berichtet wurde.
Und dann diese Aussage, die Meinungsforscher hätten sich geirrt, weil sie die ungebildeten Wähler falsch eingeschätzt hatten.

Diese Moderatoren sollten sich einmal an die eigene Nase fassen. Jeder, der die Wahlnacht verfolgt hat, wird mir bescheinigen, dass alle Kommentatoren eine festeingestellte Meinung pro Hillary Clinton vertraten.
Das war kein guter Abend für eine unabhängige Berichterstattung!
Und ich schließe mit den üblichen Satz: Ich bin froh, dass ich meinen Rundfunkzwangsbeitrag verweigere!

Ich bin froh, dass das normale Volk nicht mehr so einfach in die Irre geführt werden kann.
Aber ARD muß ja weiter hetzen und auch unser Land spalten.
Und die Aussagen der SPD (Gabriel & Oppermann) am Vorabend war ein Schlag gegen jegliche demokratische Wahl!

Hoffentlich bleibt etwas bis zur unseren Bundestagswahl in Erinnerung!

Interpretation dieser Aussage: “das Verhalten ungebildeter Wähler falsch eingeschätzt”

Mir ist in Erinnerung, dass eine Studie bewiesen hat, dass überwiegend gebildete Personen Trump wählen.
Die Masse ist nachtürlich ungebildet. Da Showgrößen von dieser Masse leben, ist es für mich verständlich, warum diese für H. Clinton Wahlhilfe leisteten.
Morgen werden sie alle für Trump sein und selbst zu der ungebildeten gehören.

Da die Masse selbstverständlich ungebildet ist, gibt es Hoffnung:
Danach ist die Masse der US-Bürger nun schlauer geworden und lassen sich von den Meinungsmachern nicht mehr verblenden!

CETA und die Kommentare auf und von tagesschau.de

Es ist für mich unerträglich wie die ÖRREN das Verhalten der Belgier kommentieren.
So meinte der Korrespondent S. Schöbel:

ZITAT:
CETA könnte eine Erfolgsgeschichte sein. Wohl gemerkt: könnte. Dass es bislang jedoch nicht danach aussieht, ist typisch für Europa, meint
Sebastian Schöbel. Nur die Europäer schaffen es, ein so vorbildliches Abkommen gemeinschaftlich in den Sand zu setzen.

“vorbildliches Abbkommen?”
Ich bezweifel ob dieser Herr S. Schöbel von den ÖRREN die CETA-Verträge überhaupt gelesen hat bzw. alle lesen durfte.

Ich tröste mich erneut damit, dass ich meine RundfunkZWANGSbeiträge bis heute verweigert habe.
Diese Kommentare von den ÖRREN sind für mich unerträglich.

Über Demonstrationen Hunderttausende EU -Bürgerinnen und Bürger wurde nur spärlich berichtet. Und es wurde dagegen Stimmung verbreitet.
Noch schlimmer ist nun ein weiterer Beitrag, wo diesmal R. Sina vom WDR, diese CETA-Kritiker mit  “Ein Sieg für die Anti-Europäer” in Verbindung bringt.

Ich lese viele Kommentare auf meta.tagesschau.de und tröste mich durch viele Beiträge anderer Kommentatoren, welche ich hier zitiere:

Ich möchte die besten Kommentare zitieren, damit sie nicht in Vergessenheit geraten.

Wie bitte???

Nur weil man gegen CETA und TTIP ist, wird man als Antieuropäer verunglimpft?
Das ist echt eine Frechheit, was sich manche Kommentatoren der Medien leisten.
Man sollte sich dann auch nicht wundern wenn sich einige von den Staatsmedien abwenden.

Wenn ich gegen CETA bin …

… bin ich also ein Anti-Europäer. Auch nicht der Weisheit letzter Schluss …

ein Sieg für die “Anti-Europäer”

was für ein Unsinn……….wenn Ceta (& hoffentlich auch TTIP) verhindert werden sollte, dann ist es ein Sieg derEU-Bürger welche ihre Gesundheit, ihre Freiheit, ihre Sicherheit & ihre Souveränität durch die skrupellosen Machenschaften von Lobbyisten der Industrie & Finanzwirtschaft gefährtet sehen……………

Ein Sieg für die Anti-Europäer

Ja, schnell die Keule auspacken Herr Sina.
Damit treffen Sie viele Leute, die es nicht verdient haben :(

Werter Herr Kommentarschreiber

Es ist eine Frechheit, dass man, weil man demokratisch denkt und etwas gegen Geheimverhandlungen in einer so brisanten Angelegenheit hat, in die rechte Ecke mit Gestalten wie Le Pen usw. gerückt wird.
Es wäre gut, wenn Sie mehr Respekt vor denkenden Menschen hätten.


AfD -Wahlkampf: Es sind doch Deutsche! Oder warum berichtet die ARD so negativ

Zitat ARD: “Keine zwei Wochen bis zur Abgeordnetenhauswahl in Berlin und die Parteien machen kräftig Werbung. Ausgerechnet die AfD, die sich gegen die aktuelle Flüchtlingspolitik stellt, zielt auf die Stimmen von Eingewanderten ab: den Russland-Deutschen.”
Ausgerechnet die AfD, die sich gegen die aktuelle Flüchtlingspolitik stellt, ”
Anmerkung: Es macht also für den Verfasser kein Unterschied ?!?


1 2 3 4 ... 13